meinFrankfurt: Bürgerentscheid Rennbahn

Bürgerentscheid Rennbahn

Am 21. Juni 2015 entscheiden Frankfurts Bürger über die Zukunft der Rennbahn. Wird an ihrer Stelle die DFB-Akademie gebaut?

Der Clip entstand vor der Abstimmung und betont vor allem, dass der Bürgerentscheid eine Folge der schlechten Kommunikation des Magistrats ist. Wäre der Entscheidungsprozess transparenter verlaufen, hätte es wahrscheinlich keinen Bürgerentscheid gegeben.

Ergebnis der Abstimmung:

Das Bürgerbegehren zur Rettung des traditionsreichen Rennbahn-Geländes hat sein Ziel deutlich verfehlt. Die Befürworter des Turfs erreichten zwar eine Wahlbeteiligung von 20,9% , das notwendige Quorum von 124.389 Voten (25%) wurde jedoch nicht erreicht. Für die geplante Akademie des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sprachen sich 40.196 Menschen aus, dagegen 62.900 (60,5 Prozent).

Allerdings war der Kampf um die Rennbahn für den Rennklub offenbar eine gute Werbung. Das erste Rennen nach dem Bürgerentscheid wurde von mehr Menschen besucht als jedes andere rennen zuvor. Der Rennklub hat für kommendes Jahr acht Rennen angemeldet. Die Initiative hat angekündigt, den Kampf um den Erhalt der Rennbahn noch nicht aufgeben zu wollen und für die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung zu kandidieren.

(EDIT nach der Abstimmung)

Webseite der Initiative Pro-Rennbahn.

Hans-Peter Brill

 

Frankfurts erster Bürgerentscheid

Frankfurts erster Bürgerentscheid

Rennbahn-Bebauung stoppen

Rennbahn-Bebauung stoppen

Rennklub Tafel

Rennklub Tafel